Wenn der große Hunger ruft und/ oder es schnell gehen muss, steht bei mir Ofengemüse ganz oben auf der Liste! Da ich von vielen gefragt werde, wie ich das denn zubereite, dachte ich mir, ich verfasse mal einen schnellen Blogeintrag dazu.

Ich fange einfach mal mit meinen Favoriten an, die fast immer dabei sind:

  • Süßkartoffel
  • Aubergine
  • Zucchini
  • Kichererbsen
  • Zucchini
  • Paprika insbesondere rot)
  • weitere: z.B. Kartoffeln, Zwiebeln, Möhren, Sellerie, Fenchel

Zubereitung

Je nachdem, ob ihr eine kalorienarme Speise wünscht oder nicht, könnt ihr das Gemüse schneiden und anschließend mit Olivenöl bestreichen (oder eben nicht😉). Ich nehme meistens so 10-15g Olivenöl, vermische es mit Salz und Gewürzen nach Wahl und bepinsele das Gemüse damit. Für die Kichererbsen könnt ihr das Olivenöl mit den Gewürzen (oder eben nur die Gewürze) einfach in eine kleine Schüssel geben und diese darin schwenken. Schneiden kann man das Gemüse natürlich, wie man mag. Ich liebe es, wenn man recht dünne Scheiben schneidet, die nacher etwas knackiger sind, man kann aber zum Beispiel auch Würfel oder einfach größere Stücke schneiden.

Nun kommt das Ganze auf einem Backblech für etwa 20-40 Minuten in den Ofen (180° Umluft) – je nach Dicke der Scheiben und Gemüsesorte. Wichtig ist, dass ihr zwischendurch ab und an den Ofen für einen Moment öffnet, damit der entstandene Wasserdampf entweichen kann und das Gemüse nicht “labberig” wird!

Welches Gemüse mögt ihr am liebsten aus dem Ofen?😊