Pancakes gehen doch einfach immer – nicht nur am berüchtigten „Pancake- Sunday“, oder? Daher habe ich für euch meine beiden Lieblings- Rezepte für Protein- Pancakes:

Zutaten

  • Bananen- Pancakes

1 pürierte Banane (etwa 100g)

75g Magerquark

1 Ei

60g Mehl

30g Schmelzflocken (alternativ: Mehl)

Ggf. Aroma und/ oder Süßungsmittel nach Wahl

  • Protein- Pancakes

90g Schmelzflocken (wahlweise 75g Schmelzflocken & 15g Proteinpulver o.ä.)

1 Ei

175g Magerquark

1-2EL Milch

Süßungsmittel nach Wahl

Ggf. Vanille/ Aromen

Zubereitung

  1. Alle trockenen Zutaten vermischen.
  2. Die nassen Zutaten verrühren (Variante 1: Die Banane mit einer Gabel zerdrücken oder im Mixer pürieren.) und mit dem Rest vermischen. Die Masse sollte zähflüssig sein – je fester, desto dicker werden die Pancakes. Ggf. also noch etwas Milch/ Wasser bzw. Mehl/ Schmelzflocken ergänzen, falls die Konsistenz noch nicht ganz stimmt.
  3. Die Pancakes in einer gut beschichteten Pfanne oder in etwas Kokosöl anbraten.

Am liebsten toppe ich meine Pancakes mit Joghurt, Nussmus und Obst bzw. Obstpüree und ihr?